Geschichte

1989
Gründung des Lebenshilfewerkes Rheingau-Taunus e.V.
als Trägerverein für Wohnstätten und andere Einrichtungen für Menschen mit  geistiger Behinderung. Der 19-köpfige Vorstand setzt sich mehrheitlich aus Vertretern derLebenshilfe e.V. Kreisvereinigung Untertaunus, sowie Vertretern des Kreises, der betreffenden Gemeinden und der Behindertenwerkstätten zusammen.

1993
Erstbezug des Wohnhauses für Menschen mit geistiger Behinderung in Aarbergen-Michelbach mit 42 Plätzen. Erstmals bietet der Verein auch Hilfen für erwachsene Menschen mit geistiger Behinderung an.

1994
Eröffnung der 4-gruppigen Integrativen Kindertagesstätte "Gänsberg" in Idstein.


1995
Die heilpädagogische Tagesstätte in Heidenrod-Langschied wird Integrative Kindertagesstätte für behinderte und nichtbehinderte Kinder.


2001
Eröffnung der Wohnanlage in Oestrich-Winkel mit 21 Plätzen; Kombination aus Wohnhaus für Menschen mit Behinderung und Vermietung von Sozialwohnungen.

2003
Beginn des Angebotes Betreutes Wohnen im Rheingau-Taunus-Kreis mit 16 Plätzen.
Einrichtung einer Tagesstätte für Senioren im Wohnhaus Michelbach mit 6 Plätzen.

2006
Umzug der Geschäftstelle in ein neues Wohn- und Bürogebäude der Lebenshilfe Untertaunus. Es sind sechs Wohnungen für das Betreute Wohnen und drei  für den freien Wohnungsmarkt vorgesehen.

2009
Erweiterung des Angebotes im Betreuten Wohnen auf 30 Plätze.
Erweiterung der Seniorentagesstätte auf 12 Plätze und die Möglichkeit, externe Interessentinnen und Interessenten aufzunehmen.
Umbenennung des "Lebenshilfewerkes Rheingau Taunus" in "Lebenshilfe Rheingau-Taunus".
Eröffnung des Büros "Betreutes Wohnen Rheingau" in Oestrich-Winkel.
Ankauf eines Mehrfamilienhauses in Aarbergen-Michelbach zur Schaffung neuen Wohnraumes für das Betreute Wohnen.
Installierung einer hauptamtlichen Geschäftsführung zur Führung des Vereines.

 
1958-2008    

Seit mehr als 50 Jahren setzt sich die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien ein.  Als Initiative von Eltern und Fachleuten wurde im November 1958 die damalige „Lebenshilfe für das geistig behinderte Kind“ gegründet.  

Viele Menschen haben im Lauf der fünf Jahr zehnte ihren Beitrag zur erfolgreichen Arbeit der Lebenshilfe geleistet: In der Gründungsphase, in der  Zeit der Entwicklung von Angeboten und Einrichtungen für behinderte Menschen bis in die Gegenwart, in der die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben zum wichtigen Leitziel geworden ist. Zu diesen Menschen zählrn auch die Mitglieder und MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Rheingau-Taunus.

 
 
Spatenstich für das Wohnhaus Michelbach
Spatenstich für das Wohnhaus Michelbach
 
 
 
 

© 2018 Lebenshilfe Rheingau-Taunus e.V. - Taunusstr. 30, 65326 Aarbergen-Michelbach, E-Mail: info@lebenshilfe-rt.deMediendesign und Webpflege: peteratzinger-publishing marketing und medien, Hof Gnadenthal 3, 65597 Hünfelden, www.peteratzinger-publishing.de, www.powerhomepage.de